Personal-Wissen.de » Personalmanagement » Welche Arten von Terminplaner es gibt

Welche Arten von Terminplaner es gibt

Solange Sie nur einen oder zwei Termine die Woche haben, werden Sie wahrscheinlich um die Benutzung eines professionellen Terminplaners herumkommen. Spätestens jedoch, wenn sich die Termine auftürmen und kaum mehr überschneidungsfrei zu handeln sind, benötigen Sie unbedingt einen Terminplaner, um Ihren Arbeitsalltag möglichst effizient überstehen zu können. Dabei können Sie auf verschiedene Arten von Terminplanern zurückgreifen.

Ein Buch als Terminplaner

Diese klassische Variante ist bei vielen Menschen immer noch sehr beliebt, da sie ihren Terminplaner so stets mit sich herumtragen können und er mit Sicherheit immer uptodate ist. Die Terminplanung befindet sich in einem Kalender, der in ein oft ledergebundenes Etui eingeheftet ist. Einzelne Seiten können normalerweise entnommen werden. Zusätzlich zum Terminplaner können oft weitere nützliche Dinge genutzt werden wie Steckfächer für Visitenkarten, extra Blätter für Notizen, ein kleines Adressbüchlein und Aufgabenlisten.

Der Software-Terminplaner

Inzwischen nutzen auch sehr viele Menschen Software-Terminplaner. Ein klassisches Beispiel für eine solche Software ist MS Outlook, das über eine sehr umfangreiche Kalenderfunktion verfügt. Hier können Sie Termine anlegen und verwalten, aber auch andere Teilnehmer direkt per Mail dazu einladen, zahlreiche Informationen erfassen, Terminserien anlegen, sich an den Termin erinnern lassen und vieles mehr, was ein herkömmlicher Terminplaner für die Hosentasche nicht zu leisten vermag. Spätestens seit Software-Terminplaner mit gängigen Handys und Smartphones synchronisiert werden können, lösen sie die Buchvariante immer mehr ab.

Der Online-Terminplaner

Der Online-Terminplaner funktioniert webbasiert und ist für all diejenigen geeignet, die an verschiedenen Computern arbeiten, die jedoch immer Internetzugang haben. Diese Art von Terminplaner wird nicht lokal auf dem Rechner installiert. Dies hat den Vorteil, dass Sie Ihren Terminplaner stets überall verfügbar haben, wo Sie sich gerade befinden. Wenn es jedoch Probleme mit Ihrem Internetzugang gibt, sind Sie leider auch ganz schnell im wahrsten Sinne des Wortes „aufgeschmissen“.

2013-11-06T01:13:12+00:00 5. Dezember 2010|Personalmanagement|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Die Topauswahl von heute für unsere Leser:
Empfohlen von Recommended by NetLine