Über Reruitingsoftware haben wir inzwischen umfassend berichtet. Doch wie sieht es eigentlich mit der Anbindung an neue Medien wie Social-Media-Kanäle aus? Wollen wir uns einmal ansehen, was die Hersteller von Recruitingsoftware in diesem Bereich bereits geschafft haben.

Personalabrechnung

Verknüpfung mit Facebook

Auf Facebook kann ein modernes Unternehmen bei der Personalrekrutierung kaum mehr verzichten. Wichtig ist daher bei der Auswahl von Reruitingsoftware, ob eine Anbindung an Facebook möglich ist. Diese Verknüpfung ermöglicht es Ihnen, angelegte Stellenangebote direkt auf der Facebook Fanpage Ihres Unternehmens zu veröffentlichen. Dadurch entfällt die Mehrarbeit des Postens und die Stellenangebote werden automatisch an die Fans kommuniziert.

Mobile Recruiting

Auch der Trend zur mobilen Ansprache von potenziellen Kandidaten wurde bereits von einigen Herstellern von Recruitingsoftware aufgegriffen. Ziel ist es, Interessenten eine Plattform für ihre Bewerbung zur Verfügung zu stellen, die für Smartphones und/oder Tablet PCs optimiert ist. Sie können sich dann auch über ihr mobiles Endgerät über offene Stellen in Ihrem Unternehmen informieren, direkt ihre Bewerbung einreichen und nachverfolgen, wie sich die Bewerbung entwickelt.

Vorteile moderner Lösungen

Durch diese modernen Lösungen haben Sie die Möglichkeit, Zielgruppen anzusprechen, die Sie sonst vielleicht nicht für Ihr Unternehmen mobilisieren könnten. Dies betrifft insbesondere jüngere Arbeitnehmer. Auf der Suche nach Ihren zukünftigen Auszubildenden kann Ihnen die Nutzung von Social-Media-Kanälen wie Facebook eine wichtige Stütze sein.

Wohin geht die Reise?

Das Ende der Fahnenstange bezüglich der Funktionalität von Recruitingsoftware ist sicherlich noch lange nicht erreicht. Da inzwischen ein Großteil aller Bewerbungen über das Internet erfolgen, wird dieser Wirtschaftszweig immer weiter ausgebaut werden – spart er doch sowohl Bewerbern als auch den Arbeitgebern Kosten.