Praxistipps zum Stellenplan

In größeren Unternehmen, in denen man die Anzahl der Stellen nicht mehr einfach so auf die Schnelle überblicken kann wie in Kleinbetreiben, kann man einen Stellenplan erstellen, der Aufschluss über die Stellen im Unternehmen gibt. Wenn Sie vor der Aufgabe stehen, einen Stellenplan zum ersten Mal aufstellen zu müssen, brauchen Sie vielleicht eine erste Orientierung zu diesem Thema.

Digitale_Personalakte

Was ist ein Stellenplan?

Ein Stellenplan fasst alle Arbeitsstellen im Unternehmen zusammen. Bei sehr vielen Stellen erfolgt dies meist in Form einer Liste, andernfalls reicht eventuell auch eine grafische Aufbereitung in Form eines Organigramms aus. Wichtig ist zunächst: Der Stellenplan umfasst sämtliche Arbeitsstellen, also auch diejenigen, die vielleicht gerade überhaupt nicht besetzt sind. Für jede Stelle sollte eine klar definierte Stellenbeschreibung vorliegen.

In einem Stellenplan kommen im Prinzip keine Namen vor, denn ein Personenbezug liegt hier nicht vor. Der Stellenplan hat auch dann noch Gültigkeit, wenn sich die Besetzung einer Stelle verändert, beispielsweise weil ein Mitarbeiter versetzt wird oder aus dem Unternehmen ausscheidet. Dies unterscheidet den Stellenplan vom Stellenbesetzungsplan.

Inhalte des Stellenplans

Wenn Sie einen Stellenplan erstellen möchten, sollten Sie zunächst das Grundgerüst der Liste aufbauen. Folgende Inhalte sollten mindestens in Ihrer Stellenplan Vorlage vorhanden sein:

  • evtl. Stellennummer/-kürzel
  • Anzahl der Stellen
  • Bezeichnung der Stelle
  • Qualifikationsanforderungen
  • Entgelt/Eingruppierung der Stelle

Falls dies für Ihre Personalplanung wichtig ist, können Sie in dieser Tabelle auch die Wochenstundenzahl erfassen, mit der diese Stelle besetzt werden sollte, sowie Über- und Unterordnungsverhältnisse zu anderen Stellen.

In manchen Unternehmen sind im Stellenplan auch die Namen der Mitarbeiter zu finden, die eine Stelle besetzen. Diese Angabe gehört jedoch im Prinzip nicht in den Stellenplan. Stattdessen sollte mit dieser Information der gesondert zu betrachtende Stellenbesetzungsplan gefüllt werden. Dieser wird ständig fortgeschrieben, sodass aus dem Plan stets erkennbar ist, welche Stelle von wem zu besetzen ist.