Personal-Wissen.de » Personalmanagement » Personalbeschaffung von Hochschulabsolventen

Personalbeschaffung von Hochschulabsolventen

Die moderne Arbeitswelt wird immer anspruchsvoller und wissensintensiver. Mehr und mehr Berufsbilder entstehen und jedes bringt seine eigenen Anforderungen mit sich. Fachkräfte werden händeringend überall gebraucht.

Digitale_Personalakte

Trotz wirtschaftlicher Flaute  im letzten Quartal 2012 besteht besonders im IT-Sektor und im Dienstleistungsgewerbe konstanter Bedarf nach gut ausgebildeten Mitarbeitern.

Besonders seit der Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht war ein weiterer Bewerberansturm  auf dem Arbeitsmarkt zu verzeichnen. Die unfreiwilligen Kameraden der Bundeswehr verließen die Kasernen und strömten in die Hochschulen. Parallel dazu trugen die doppelten Abiturjahrgänge in manchen Bundesländern ihren Teil zur steigenden Bewerberflut bei. Tendenz steigend.  Sind diese Leute erst einmal für den Arbeitsmarkt qualifiziert, können die Unternehmen aus diesem Pool schöpfen.

 

Besonders die Hochschulabsolventen stellen einen wichtigen Personenkreis auf dem Arbeitsmarkt dar, von deren Know how  moderne Unternehmen langfristig profitieren können. Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen bringen Qualifikation, Leistungsbereitschaft und viel persönliche Ambition mit. Ist der /die richtige BewerberIn erst einmal gefunden, steht dem weiteren Erfolg nichts mehr im Wege und Sie können sich auf das wesentliche konzentrieren.

Für junge Akademiker ist der Arbeitsmarkt zu groß um sich einen Überblich zu verschaffen. Als Unternehmer können Sie ihren potentiellen Mitarbeitern ein Stück entgegenkommen. Lassen Sie sich finden!  Gehen Sie Ihren potentiellen Mitarbeitern ein Stück entgegen. Zeigen Sie sich von ihrer Schokoladenseite. Was heißt das nun konkret? Seien sie da präsent wo junge Menschen nach Jobs suchen.

Eine wichtige Möglichkeit um auf sich aufmerksam zu machen, sind Messen. Von der Nordsee bis zu den Alpen ist zu jedem nur denkbarem Themenfeld eine Messe vertreten. Gleiches gilt auch für den Arbeitsmarkt. Warum nicht also auch für Sie ?

Messen bieten die Möglichkeit sich zu präsentieren. Anders als ein Stellengesuch auf einer Firmenwebseite oder eine Annonce in der Lokalzeitung ist man hier „näher am Menschen“ und kann hier ein größeres Publikum erreichen. Ein eigener Messestand ist ein Aushängeschild, auf das jedes Unternehmen, das sich einen Namen gemacht hat, nicht verzichten sollte.

Als Faustregel sollten Sie eines beherzigen: wählen Sie nicht irgendeinen Messestandort, weil etwa die Verkehrsanbindung günstig ist oder die Kosten überschaubar sind.  Gehen Sie dahin, wo ihre „Kunden“ hingehen.

In vielen Universitätsstädten finden regelmäßig Messen für Studenten und Absolventen statt, bei denen sich die Betriebe und die jungen Akademiker kennenlernen können. Dabei können sich die Unternehmen einen ersten Eindruck von den Studenten verschaffen, doch auch die Absolventen können sich über die Unternehmen informieren. Wichtig ist, dass beide Seiten einen guten Eindruck hinterlassen.

Das bloße Dasein ist aber noch nicht alles.  Um aus der Masse der Aussteller hervorzustechen, müssen Sie natürlich etwas bieten. Zeigen Sie sich ihren  Neulingen von Ihrer interessantesten Seite. Präsentieren Sie sich hip und modern. Es muss attraktiv sein, bei ihnen zu arbeiten. Sie können beispielsweise moderne Präsentationstechniken nutzen, z. B. in Form von Roll Up Displays oder Outdoor Displays.

Zum Schluss noch ein letzter Rat. Machen Sie den tollen „ersten Eindruck“ der auf der Messe bei Ihrem Publikum geblieben ist, zum Alltagsgeschäft. Stellt ihr Neuling fest, dass alles nur Show war und im Büro morgens  die große Ernüchterung einsetzt, ist es nur eine Frage der Zeit und ihre mühsam gesuchter Fachkraft sucht das weite.

2014-11-07T23:30:49+00:00 13. Dezember 2012|Personalmanagement|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar