Personal-Wissen.de » Vorlagen / Checklisten » Arbeitszeugnis „sehr gut“ für Bürokaufleute – worauf Sie achten sollten

Arbeitszeugnis „sehr gut“ für Bürokaufleute – worauf Sie achten sollten

Sollten Angestellte Ihr Unternehmen aus eigenem Antrieb verlassen oder Sie müssen diesen aus welchen Gründen auch immer kündigen, steht das Schreiben eines Arbeitszeugnisses ins Haus. Dabei ist oft die Frage, wie man dieses am besten formulieren kann, um die sehr guten Leistungen zu würdigen und diese auch dem nächsten Arbeitgeber verständlich zu vermitteln. Eine Arbeitszeugnis „sehr gut“ für Bürokaufmann/Bürokauffrau Vorlage ist Ihnen dabei eine echte Hilfe, da die entsprechenden Ausdrücke schon mit vermerkt sind.

Digitale_Personalakte

Die Inhalte eines sehr guten Zeugnisses

Bürokaufmänner/Bürokauffrauen sind wahre Multitasker und kennen sich in vielen Bereichen in Ihrem Unternehmen aus. In einem Zeugnis müssen Sie die Aufgaben genau benennen, was bei den unterschiedlichen Einsatzgebieten kein leichtes Unterfangen ist. Auftrags- und Rechnungsarbeiten, erstellen und einholen von Angeboten, Belange der Lagerwirtschaft, Kostenüberwachung, erstellen von Dienstplänen und Besprechungsprotokolle sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten der Beschäftigung. Diese sollten Sie im Arbeitszeugnis ganz genau benennen. Die sehr guten Leistungen werden durch bestimmte Formulierungen beschrieben. Sehr gute Leistungsbereitschaft wird durch Formulierungen wie „… zeigte stets Initiative, großen Fleiß und Eifer…“ oder „… zeigte ein außerordentliche hohes Maß an Initiative und Leistungsbereitschaft…“ vermittelt. Die Arbeitsweise wird durch „… erledigte die Aufgaben stets mit äußerster Sorgfalt und größter Genauigkeit…“ oder „… war äußerst zuverlässig…“ als sehr gut bewertet. Beim Sozialverhalten können Sie durch diese Formulierungen ausdrücken, dass sich der Praktikant sehr gut verhalten hat: „… Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets vorbildlich…“ oder „… war sehr hilfsbereit…“
Mit einem Arbeitszeugnis „sehr gut“ für Bürokaufmann/Bürokauffrau Muster brauchen Sie das Schriftstück nur noch individuell an Ihren Angestellten anzupassen.

Die Form des Zeugnisses

Ein Arbeitszeugnis sollten Sie stets auf Ihrem Geschäftspapier verfassen und Ihre Unterschrift am Ende darf nicht fehlen. Die Dauer der Beschäftigung gehört ebenso in das Schreiben wie der Dank für die Arbeit in Ihrem Unternehmen. Alle Angaben müssen korrekt und ohne Rechtschreib- und Grammatikfehler sein und Wünsche für die weitere berufliche Laufbahn sind unerlässlich.

Damit Sie Ihren Angestellten ein qualifiziertes und aussagekräftiges Zeugnis erstellen können, haben Sie hier die Möglichkeit eine Arbeitszeugnis „sehr gut“ für Bürokaufmann/BürokauffrauVorlage herunterzuladen.

 

 

2014-06-25T17:23:40+00:00 21. Januar 2014|Vorlagen / Checklisten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar