Personal-Wissen.de » Personalmanagement » Weiterbildung zum SAP Anwender: besserer Umgang mit SAP im Personalwesen kann Personalplanung effizienter machen

Weiterbildung zum SAP Anwender: besserer Umgang mit SAP im Personalwesen kann Personalplanung effizienter machen

Spitzenkräfte werden in Zukunft für Unternehmen immer wichtiger. Das heizt den Wettbewerb bei der Suche nach neuen Talenten zusätzlich an. Qualifizierte Mitarbeiter in der Personalplanung ist Teil wer Lösung. Zum begehrten Know-how im Personalwesen gehört zukünftig auch SAP Anwenderwissen.

Das Personalwesen wird künftig noch mehr gefordert: SAP Kenntnisse sind gefragt

Immer wieder ist von einem Fachkräftemangel im Bereich von SAP Anwendern und SAP Beratern zu lesen. Wirtschaft und Politik versuchen diesem Phänomen mit einem massiven Angebot an SAP Kursen zur Weiter- und Umschulung entgegenzuwirken. Im Visier dieser Maßnahmen stehen dabei die eigenen Mitarbeiter sowie von Arbeitslosigkeit betroffene Personen. Es gibt aber noch einen weiteren Lösungsansatz, der oft nicht beachtet wird.

Der vielzitierte Mangel an Fachkräften wird nicht von jedem Kenner des Arbeitsmarktes anerkannt. Immerhin stehen den vielen offenen Stellen auch viele Arbeitslose gegenüber, allerdings nicht immer direkt vor Ort. Unternehmer können ihre offenen Lücken in der Belegschaft schließen, indem sie ihre Suche nach Talenten auf eine bundesweite oder sogar europaweite Suche ausweiten. Schließlich bietet der internationale Arbeitsmarkt zahlreiche qualifizierte Arbeitskräfte, die bereit sind, einen Umzug anzutreten.

Wer als Arbeitssuchender des deutschen Arbeitsmarktes diese Konkurrenzsituation kennt, sollte sich erst recht aufgerufen führen, sein Wissen durch eine Weiterbildung zu ergänzen.

Grenzenloses Recruiting – eine Herausforderung im Personalwesen: Software von SAP unterstützt hier die Prozesse

Die HR-Abteilung (Personalabteilung) nimmt in einem Betrieb eine besondere Stellung ein. Sie hat als einzige ständigen Kontakt mit allen Mitarbeitern in allen Abteilungen, und übt somit eine umfangreiche Kommunikation nach außen und nach innen aus. Das beginnt bereits beim Recruiting auf dem Arbeitsmarkt. Unternehmer sollten sich dieser Tatsache bewusst werden, und die Mitarbeiter der Personalabteilung mit modernen Arbeitsmitteln unterstützen.

Mehr Produktivität durch SAP Anwender im Personalwesen

Dazu gehört eine ausgereifte Software, die alle Mitarbeiter bei der Bewältigung ihrer Aufgaben im Bereich Personalwesen bestmöglich unterstützt. Eine solche Lösung bietet der Softwarespezialist SAP und die in Deutschland bereits von über 2000 Unternehmen genutzt wird. SAP sieht die Zukunft ganz klar in Cloudbasierten Lösungen. Der Zugriff auf SAP Software ist von jedem Endgerät aus möglich, vom PC im Unternehmen bis hin zum Smartphone der Mitarbeiter. Für die Bedienung solch effizienter Softwarekomponenten müssen die Mitarbeiter im HR-Bereich fit gemacht werden. SAP Schulungen sind hier der Schlüssel zu mehr Effizienz und Produktivitätssteigerung.

Weiterbildung ist unverzichtbar – das gilt vor allem für Mitarbeiter in Personalwesen

Bei Begriffen wie Digitalisierung und Industrie 4.0 drehen sich die Gedanken in der Regel um Industrieroboter, die Autos zusammensetzen. Das stimmt nur zum Teil. Einer der wichtigsten Einsatzbereiche von Digitalisierung ist die Personalabteilung. Wer hier nicht auf zeitgemäße Lösungen setzt, der lässt viel Potenzial zur Effizienzsteigerung liegen, was ein deutlicher Wettbewerbsnachteil sein kann. Doch auch in das Know-how der Mitarbeiter muss investiert werden, wenn es darum geht, effizienzsteigernde Software zu bedienen.

Nur gut qualifizierte Mitarbeiter können künftige Aufgaben in der Personalabteilung erfolgreich meistern. Ohne die Unterstützung von außen geht es dabei nicht. Mit den Bildungseinrichtungen wie zum Beispiel der wbsakademie stehen kompetente Partner zur Verfügung. Die Programmeinheiten dieser Bildungspartner sind als Module aufgebaut und können je nach Bedarf gebucht werden, so auch im Softwaresegment von Anwendungen wie SAP-HR.

Welche Möglichkeiten bieten neue Softwarelösungen für die HR-Abteilung?

Software soll für Unternehmen der Schlüssel zu mehr Planungseffizienz sein. Doch worin genau liegen dabei die Vorteile? Hier in paar Beispiele, wie modernes HR-Management arbeitet:

  • Zeitnahe Information durch Vernetzung ist jedem aus dem Bereich von Social Media bekannt. Das Prinzip kann auch ausbildungsbetrieblich genutzt werden. Social Learning steht dabei im Mittelpunkt. Applikationen und Lernmanagement kommen vor allem der Belegschaft zugute. Übrigens setzen auch die Bildungseinrichtungen verstärkt auf Vernetzung und Onlinekurse, was eine erhebliche Steigerung der Ausbildungseffizienz bedeutet.

Die Zukunft gehört ganz klar der Cloud. Mit ihr können Unternehmen wesentlich schneller und effizienter auf Neuentwicklungen reagieren als mit einer herkömmlichen On-Premises-Software. Unabhängigkeit bei der Verwaltung von Speichern und örtlichen Gegebenheiten ist zusätzlich ein wichtiger Aspekt beim Einsatz von Cloud-basierten Anwendungen. Hier gilt es, rund herum gut ausgebildet zu sein und auf die richtige Mitarbeiter-Strategie zu setzen, dann klappt es auch mit der Effizienzsteigerung. SAP Anwender sind dabei klar im Vorteil.

2017-11-09T14:11:42+00:00 9. November 2017|Personalmanagement|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Die Topauswahl von heute für unsere Leser:
Empfohlen von Recommended by NetLine