Zeitarbeit oder auch Personalleasing ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Dabei bietet diese Form der Arbeitnehmerüberlassung für Unternehmen viele Vorteile. Wie Sie die Zeitarbeit richtig und vor allem effektiv in Ihrem Unternehmen einsetzen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Personalabrechnung

Personalleasing für Auftragsspitzen und Sonderaufgaben

Auftragsspitzen sind meist nicht vorhersehbar, dennoch kommen sie immer wieder vor. Hier muss schnell gehandelt werden, das Stammpersonal ist jedoch mit der fristgerechten Abarbeitung der vorliegenden Aufträge häufig überfordert. Um die Kapazitäten kurzfristig zu steigern, können dann Zeitarbeiter eingesetzt werden.

Wollen Sie diese wirklich effektiv einsetzen, müssen Sie zunächst eine gewisse Einarbeitungszeit einplanen. Kommt jedoch eine erneute Auftragsspitze, können Sie oftmals auf die schon einmal angeforderten Zeitarbeiter zurückgreifen. Da Sie diese bereits einmal eingearbeitet haben, erfolgt die erneute Einarbeitung deutlich schneller. Folglich lassen sich die Mitarbeiter schneller voll in den Fertigungsprozess integrieren.

Ebenfalls finden nicht selten Sonderaufgaben in Unternehmen zu wenig Zeit. Sie reichen von der grundlegenden Archivierung alter Unterlagen bis hin zum gründlichen Aufräumen im Lager und sonstigen Aufgaben. Auch hier reicht die Zeit des Stammpersonals oftmals nicht aus, um diese Aufgaben nebenher zu erledigen. Hier können Sie ebenfalls auf Zeitarbeiter zurückgreifen.

Personalleasing als Test für Neueinstellungen

Ebenso ist Personalleasing in Urlaubszeiten von großer Bedeutung. Wenn hier bereits klar wird, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt und in der Zukunft neue Mitarbeiter eingestellt werden müssen, kann Personalleasing ebenfalls sinnvoll eingesetzt werden. Dabei sollten Sie die Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma erst einmal für einige Wochen oder Monate buchen. Sofern Sie sie ausreichend getestet haben, können Sie sich für eine Festanstellung der Mitarbeiter entscheiden.

Damit erhalten Sie den Vorteil, dass Sie eine längere Probezeit erreichen, um die künftigen Mitarbeiter besser beurteilen zu können. Fehlbesetzungen der freien Stellen werden nahezu ausgeschlossen, da Sie den Mitarbeiter oft über mehrere Monate kennen lernen konnten.

Lesen Sie mehr zum Thema Personalleasing bei Dir-Info.de, bei Train und Coach und im Leiharbeiter Info Blog.