Mediengestalter und Mediengestalterinnen sind heute aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Sie werden in Marketing- und Werbeagenturen ebenso eingesetzt, wie in Designstudios, in Druckereien und Verlagen, bei Mediendiensleistern und teilweise sogar in der Industrie. Deshalb ist auch das Anforderungsprofil Mediengestalter so unterschiedlich.

Personalabrechnung

Grundsätzlich wird die dreijährige Ausbildung, die in Betrieb und Berufsschule erfolgt in einen allgemeinen Teil und einen fachrichtungsspezifischen Teil gegliedert. Dabei sind die drei Fachrichtungen Beratung und Planung, Konzeption und Visualisierung und Gestaltung und Technik zu finden. Je nach Fachrichtung erfolgt auch der spätere Einsatz der Mediengestalter und Mediengestalterinnen.

Die Aufgaben der Mediengestalter / -innen in den einzelnen Fachrichtungen

Im Bereich der Beratung und Planung stellen wichtige Aufgaben der Mediengestalter und Mediengestalterinnen die Planung von Projekten, die Beratung und Betreuung von Kunden und das Projektmanagement dar. Dabei kann die Planung der Projekte sowohl alleine, als auch im Team erfolgen. Bei der Kundenberatung müssen unter anderem Angebote erstellt werden, so dass ebenfalls kaufmännische und kalkulatorische Kenntnisse von Vorteil sind. Ebenfalls sollten Mediengestalter Erfahrungen im Projektmanagement haben, auch wenn sie hier oft nur Teilbereiche übernehmen. Die geplanten Projekte müssen Mediengestalter und Mediengestalterinnen der Fachrichtung Beratung und Planung auch selbstständig visualisieren und präsentieren. Ebenso sind Datensammlungen für die einzelnen Projekte unverzichtbar.

Die Mediengestalter im Bereich Konzeption und Visualisierung müssen für die Projektarbeit zunächst einmal die Zielgruppe bestimmen. Das Umfeld eines Kunden hinsichtlich Konkurrenz, Produkten und Co. muss ebenfalls näher betrachtet werden. Anhand dieser Daten können dann Konzeptionen erstellt werden. Diese gilt es zu visualisieren und zu präsentieren. Ebenso gehören zu den Aufgaben der Mediengestalter Konzeption und Visualisierung die Vorbereitung entsprechender Entwürfe für die mediale Weiterverarbeitung, sowie der Einsatz mediengerechter Kontrollverfahren, um Erfolge messbar zu machen.

Mediengestalter im Bereich Gestaltung und Technik müssen die anfallenden Abläufe in der Produktion planen und überwachen. Ihre Aufgabe ist es ebenfalls, die einzelnen Elemente für die fertigen Medienprodukte zu gestalten und die Daten so zu konvertieren, dass sie in unterschiedlichen Bereichen genutzt werden können. Daneben müssen die einzelnen Medienelemente immer wieder neu miteinander kombiniert werden, so dass sie auf verschiedenen Medien wieder gegeben werden können. Nicht zuletzt steht natürlich auch die Abstimmung mit den Kunden auf dem Programm. Daraus ergibt sich folgendes

Anforderungsprofil Mediengestalter / -in

  • fachspezifische Ausbildung in einem der drei Fachbereiche
  • hohes Maß an Kreativität
  • Fähigkeit, sowohl selbstständig, als auch im Team zu arbeiten
  • kaufmännische Grundkenntnisse für Kalkulationen
  • sehr gute Kenntnisse in den Anwendungsprogrammen zur medialen Gestaltung
  • Fähigkeit, in Projektarbeiten Teams zu führen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Fähigkeit, sich selbst zu organisieren und zu motivieren
  • Freude daran, immer wieder neue Ideen zu entwickeln