Personal-Wissen.de » Arbeitszeiterfassung / Zeiterfassung » Auswahl eines Zeiterfassungssystems
Auswahl eines Zeiterfassungssystems 2017-05-22T12:15:49+00:00

Bei der Auswahl einer Software für die Personalzeiterfassung sollten einige Kriterien beachtet werden. Zunächst sollte überlegt werden, welche Art von Zeiterfassung am besten geeignet ist. Die Zeiterfassung mithilfe einer Stechuhr oder Hardwareterminals eignet sich besonders für mittelständische bis große Unternehmen, besonders im Produktionsbereich. Das gleiche gilt für die Zeiterfassung Fingerprint. Die Stechuhr hat jedoch heutzutage größtenteils ausgedient und wird kaum mehr neu eingeführt. Die mobile Zeiterfassung wird eingesetzt, wenn im Unternehmen viele Mitarbeiter beschäftigt sind, die vor allem auswärtig arbeiten. Die Personalzeiterfassung durch eine Software wird besonders gerne von kleinen und mittleren Unternehmen genutzt.

Man sollte sich auch überlegen, für wie viele Mitarbeiter die Personalzeiterfassung genutzt werden kann. Gerade bei kostenfreien oder sehr günstigen Varianten ist häufig eine Beschränkung der Buchungen pro Tag oder der zu betreuenden Mitarbeiter eingebaut. Wichtig ist auch, dass das System einfach bedienbar ist. Das gilt einerseits für die Mitarbeiter, die stempeln sollen, als auch für die Mitarbeiter in der Zeitwirtschaft, die die Zeiten der Mitarbeiter zu verwalten haben.

Natürlich spielen auch die Kosten eine große Rolle. Noch wichtiger ist jedoch die Amortisationszeit, innerhalb derer die Einsparungen die Kosten übersteigen. Bei guten Systemen ist dies häufig bereits innerhalb weniger Monate der Fall.

Teile dieser Reihe zu Zeiterfassung

ÜbersichtVorteile / Nachteile von ZeiterfassungRechte des BetriebsratsZeiterfassung und Arbeitsrechtelektronische ZeiterfassungFingerprintMobilOnlineSoftwareExcelKostenAuswahl