Arbeitsrecht

Gerade im Personalbereich spielen rechtliche Aspekte eine wesentliche Rolle. Das Arbeitsrecht ist mittlerweile so komplex geworden, dass es es vielen Fällen Spezialisten braucht.

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Ratschläge und Grundlagenartikel.


Vom Wettbewerbsverbot zurückgetreten: Zahlungsanspruch auf Karenzentschädigung erlischt ex nunc

Ein Arbeitnehmer tritt unbeabsichtigt vom vereinbarten nachvertraglichen Wettbewerbsverbot zurück. Damit entfällt ab dem Zeitpunkt seiner Rücktrittserklärung sein Anspruch auf Karenzentschädigung. Der Fall: Ungewollter Rücktritt vom Wettbewerbsverbot Der Kläger vereinbarte mit der Beklagten ein dreimonatiges Wettbewerbsverbot, [...]

2018-04-18T23:37:52+00:00 14. Februar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Amazon: Sonntagsarbeit in der Vorweihnachtszeit war unzulässig

Das Amazon Logistikzentrum in Rheinberg hätte seine Beschäftigten an zwei Adventssonntagen des Jahres 2015 nicht zur Arbeit einsetzen dürfen. Laut Verwaltungsgericht Düsseldorf war die diesbezüglich erteilte Ausnahmegenehmigung für die Sonntagsarbeit rechtlich unzulässig. Sie stand dem [...]

2018-04-18T23:37:09+00:00 12. Februar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

LKW-Fahrer: Was gilt bei Ruhezeiten, Lenkzeiten und Fahrtunterbrechungen?

LKW-Fahrer müssen ihre regelmäßige wöchentliche Mindestruhezeit von 45 Stunden außerhalb ihres Fahrzeuges wahrnehmen. Diese Auslegung der einschlägigen EU-Verordnung wird in Deutschland schon länger praktiziert und wurde nunmehr vom EuGH bestätigt (Urteil des EuGH vom 20. [...]

2018-04-18T23:36:30+00:00 9. Februar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Chefsache: Die richtige BU-Versicherung für den Betrieb finden

In einem vorangegangenen Artikel wurde bereits festgestellt, dass betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherungen nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Arbeitgeber sinnvoll sind. Letztere profitieren von einem zusätzlichen Asset für die erfolgreiche Personalgewinnung, was ihnen gegenüber der Konkurrenz [...]

2018-01-29T14:32:43+00:00 29. Januar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Personalgespräch heimlich aufgenommen: Fristlose Kündigung zulässig

Wer heimlich ein Personalgespräch aufnimmt, kann von seinem Arbeitgeber fristlos gekündigt werden. Das Hessische Landesarbeitsgericht wertet die geheime Gesprächsaufnahme als Verletzung des Persönlichkeitsrechts und hält die außerordentliche Kündigung für zulässig. Der Fall: Fristlose Kündigung wegen [...]

2018-04-19T23:55:16+00:00 28. Januar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Vergütungsansprüche für Jahresurlaub unbegrenzt übertragbar

Wer seinen Jahresurlaub nicht nimmt, weil der Arbeitgeber ihn daran gehindert hat, seine Vergütungsansprüche auf bezahlten Urlaub wahrzunehmen, kann dieselben unbeschränkt übertragen und ansammeln. Laut EuGH widerspricht es dem EU-Recht, dass ein Arbeitnehmer in Urlaub [...]

2018-04-19T23:53:42+00:00 25. Januar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Kein Diensthandy für Schwerbehindertenvertretung: Festnetz und PC genügen

Eine Schwerbehindertenvertretung, die im Außendienst und in der Schichtarbeit tätig ist, kann kein Diensthandy mit Internetzugang einfordern. Sie muss nicht permanent erreichbar sein, um ihre Aufgaben erfüllen zu können, weshalb ein Festnetzanschluss inklusive Anrufbeantworter und [...]

2018-04-19T23:51:56+00:00 15. Januar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Vom Arbeitskollegen auf der Heimfahrt verprügelt: Arbeitsunfall?

Ein Arbeiter wurde von einem Kollegen infolge eines Streits auf dem Heimweg tätlich angegriffen. Das Landessozialgericht Baden-Württemberg sah darin einen Arbeitsunfall. Der Fall: Arbeiter schlägt seinen Kollegen auf dem Heimweg nieder Der Kläger lenkte nach [...]

2018-04-19T23:50:38+00:00 13. Januar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Abwerbeverbot: Unklare Formulierungen führen zu Unwirksamkeit

Ein unklar formuliertes Abwerbeverbot widerspricht dem Transparenzgebot und ist daher unwirksam. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Vereinbarung offenlässt, welche Kunden ein Berater nach Beendigung seines Handelsvertreterverhältnisses nicht abwerben darf. Der Bundesgerichtshof fordert klare Bestimmungen [...]

2018-04-19T23:48:29+00:00 7. Januar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Ausländerfeindliche Inhalte in privaten WhatsApp-Chats: Kündigung nicht gerechtfertigt

Arbeitnehmer, die in einer geschlossenen WhatsApp-Gruppe fremdenfeindliche Nachrichten verschicken, können von ihrem Arbeitgeber deswegen nicht fristlos gekündigt werden. Das Arbeitsgericht Mainz stellt den vertraulichen Gedankenaustausch über private Smartphones in den Schutzbereich der Privatsphäre. Der Fall: [...]

2018-04-19T00:11:08+00:00 23. Dezember 2017|Arbeitsrecht|0 Kommentare