Arbeitsrecht

Gerade im Personalbereich spielen rechtliche Aspekte eine wesentliche Rolle. Das Arbeitsrecht ist mittlerweile so komplex geworden, dass es es vielen Fällen Spezialisten braucht.

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Ratschläge und Grundlagenartikel.


Nebentätigkeit ohne Zustimmung: Arbeitgeber darf abmahnen

Ein Redakteur wurde abgemahnt, weil er ohne Arbeitgeberzustimmung einen Beitrag in einer anderen Publikation geschrieben hatte. Mit seiner Klage auf Löschung der Abmahnung vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf hatte er keinen Erfolg. Der Fall: Redakteur schreibt [...]

2018-09-25T00:29:22+00:00 27. September 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Kassieren von Fahrgeldern ohne Bustickets rechtfertigt fristlose Kündigung

Ein Buschauffeur kassierte auf einer Touristenroute Fahrgelder, ohne Bustickets auszuhändigen. Die Berliner Verkehrsbetriebe sprachen zu Recht die fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung aus, wie das Landesgericht Berlin-Brandenburg feststellte. Der Fall: Busfahrer kassiert Fahrgelder, ohne Bustickets [...]

2018-09-25T00:19:12+00:00 25. September 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Achtung, Lohnsteuernachzahlung: Gesammelte Tankgutscheine auf einmal ausgeben

Übergibt ein Arbeitgeber seinen Beschäftigten mehrere Tankgutscheine auf einmal, tritt der gesamte Wertzufluss bei Gutscheinerhalt ein. Eine entsprechende Arbeitgeberaufforderung, nur einen Benzingutschein pro Monat zu nutzen, ändert daran nichts. Der Fall: Acht Tankgutscheine zeitgleich ausgegeben [...]

2018-09-19T10:37:22+00:00 20. September 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Private Handynummer darf geheim bleiben: Kein Herausgabeanspruch des Arbeitgebers

Arbeitnehmer dürfen ihre privaten Mobilfunknummern vor dem Arbeitgeber geheim halten. Eine Verpflichtung zur Herausgabe würde die Mitarbeiter zu sehr in ihren Persönlichkeitsrechten einschränken. Der Fall: Abmahnung wegen nicht herausgegebener Privatnummer Die Kläger sind Mitarbeiter des [...]

2018-09-13T16:53:18+00:00 17. September 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Langzeitarbeitslose: Staat fördert Arbeitsplätze mit Lohnkostenzuschüssen

Mit 150.000 neuen Arbeitsplätzen will die Bundesregierung ab 2019 Langzeitarbeitslose in die Arbeitswelt wiedereingliedern. Für diese staatlich geförderten Jobs soll es Lohnkostenzuschüsse geben. Projekt „Sozialer Arbeitsmarkt“ gesetzlich besiegelt Die deutsche Bundesregierung hat das Projekt „Sozialer [...]

2018-09-13T11:01:40+00:00 13. September 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Eigenmächtiger Urlaub kann mit fristloser Kündigung enden

Wer eigenmächtig seinen Urlaub verlängert und trotz Aufforderung des Arbeitgebers nicht zur Arbeit erscheint, kann fristlos gekündigt werden. Dies ergibt sich aus einem Urteil des LAG Düsseldorf. Der Fall: Mitarbeiterin wegen eigenmächtiger Urlaubsverlängerung gekündigt Die [...]

2018-08-21T14:07:06+00:00 21. August 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Arbeitgeber müssen ab 2019 die Hälfte beisteuern

Arbeitgeber müssen ab dem nächsten Jahr mit einer finanziellen Mehrbelastung rechnen. Anders als bisher sollen Unternehmen ab dem 1. Januar 2019 die Hälfte des Krankenkassen-Zusatzbeitrages entrichten. Das Bundeskabinett hat den dazu gehörigen Gesetzesentwurf über das [...]

2018-09-19T10:37:22+00:00 17. August 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Arbeitsfrei wegen extremer Hitze? Diese Richtlinien beachten

Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius sind keine geeigneten Voraussetzungen, um produktiv zu arbeiten. Ärzte wissen, dass extreme Hitze ein ernstes Gesundheitsrisiko darstellt. Arbeitgeber müssen daher handeln, um die Mitarbeiter bei hohen Temperaturen am [...]

2018-09-19T10:37:23+00:00 15. August 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Arbeit auf Abruf: Gesetzliche Vorgaben beachten

Hotels, Gaststätten und Geschäfte nutzen häufig das Modell Arbeit auf Abruf, um der schwankenden Nachfrage gerecht zu werden. Betriebe in Tourismus, Gastgewerbe und Handel setzen regelmäßig Mini-Jobber ein, die je nach Bedarf arbeiten. Auch private [...]

2018-08-02T05:20:00+00:00 8. August 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Kleiner als die Polizei erlaubt: Drei Anwärterinnen abgewiesen

Drei Polizeianwärterinnen waren um wenige Millimeter zu klein und wurden deshalb im Polizeivollzugsdienst abgelehnt. Das Land Nordrhein-Westfalen berief sich auf die vorgeschriebene Mindestkörpergröße von 163 cm. Eine Argumentation, die das Oberverwaltungsgericht in Münster für gerechtfertigt [...]

2018-08-02T05:11:38+00:00 6. August 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare