Präsentationsmedien 2013-04-23T09:53:47+00:00

Bei der betrieblichen Fortbildung spielen viele Medien als Hilfsmittel eine große Rolle. Um etwas für andere anschaulich und auch interessant zu machen, kann sich der Trainer oder Lehrer bei Hilfsmitteln der unterschiedlichsten Art bedienen. Dazu gehören Folien, Formulare und Fachbücher, aber auch diverse Maschinen oder Geräte.

Rolle der Präsentationsmedien

Sie helfen dabei, Zusammenhänge zu verstehen, das bereits Gelernte zu vertiefen und im Gedächtnis zu bewahren. Welche Form der Präsentationsmedien der Trainer wählt, hängt von mehreren Kriterien ab. Zu einen ist entscheidend, wie viele Teilnehmer es gibt, wie die Lernvorgaben lauten, wie viel Lernzeit zur Verfügung steht und wie die betrieblichen Rahmenbedingungen aussehen. Außerdem ist es sehr wichtig, dass der Trainer die Hilfsmittel einwandfrei beherrscht.

Der Overhead Projektor

Ein klassisches Gerät zur Medienpräsentation ist der Overhead Projektor. Er erlaubt das Projektieren von transparenten Folien und wird auch heute noch sehr häufig genutzt. Die Vorteile eines Overhead Projektors sind, dass er bei Tageslicht genutzt werden kann und so der Trainer zu den Teilnehmern nie den Sichtkontakt verliert. Das Lernmaterial kann anschaulich präsentiert werden und durch den ständigen Wechsel der Folien können viele unterschiedliche Themen aufgegriffen werden.

Zu den Nachteilen eines Overhead Projektors gehört das sehr zeitaufwändige und auch mühsame Beschriften der Folien. Zudem muss das Geschriebene gut lesbar sein und die Schrift darf nicht verwischen.

Tafel, Flip Chart & Co.

Auch Tafel und Pinnwand gehören zu den beliebten Medien einer Präsentation. Die Vorteile liegen hier eindeutig in der Größe des Mediums und der einfachen Form der Beschriftung. Neben der normalen Tafel gibt es mittlerweile auch Weißwandtafeln, die mit bunten Stiften beschrieben werden können oder auch Tafeln, die mit Magneten versehen sind. Dazu kommt, dass sich Pinnwände und Tafeln leicht bewegen lassen und nicht an einen Standort gebunden sind.

Das Flip Chart ist im eigentlichen Sinne eine Weiterentwicklung der Tafel. Auch das Flip Chart ist flexibel und kann ohne große Probleme an verschiedenen Orten eingesetzt werden. Hier können beliebig viele Unterlagen präsentiert werden und auch zur Wiederholung kann man jederzeit wieder darauf zurück greifen.



Die Topauswahl von heute für unsere Leser:
Empfohlen von Recommended by NetLine