Personal-Wissen.de » Personaler-News » So findet man Talente im digitalen Zeitalter

So findet man Talente im digitalen Zeitalter

Qualifizierte Arbeitskräfte und Talente zu finden ist mittlerweile zu einer echten Herausforderung für Unternehmen geworden. Es reicht längst nicht mehr, eine Stellenausschreibung nur in einem einzigen Portal zu veröffentlichen. Unternehmen müssen sich heutzutage aktiv als Arbeitgeber anbieten und moderne Tools nutzen. Wir klären auf, wie man im digitalen Zeitalter qualifizierte Talente findet.

Warum Talentmanagement so wichtig ist

Die Mitarbeiter tragen entscheidend zum Erfolg eines Unternehmens bei. Es ist daher von großer Bedeutung, dauerhaft qualifiziertes Personal zur Verfügung zu haben und das erreichen Arbeitgeber nur mit einem guten Talentmanagement.

Die Definition eines Talents sieht folgendermaßen aus: Es handelt sich um eine Person, die überdurchschnittliche Fähigkeiten auf einem bestimmten Gebiet hat und somit eine wichtige Schlüsselposition im Unternehmen besetzen kann. Um möglichst viele kompetente Fachkräfte zu gewinnen, sollten verschiedene Recruiting-Maßnahmen eingesetzt werden.

Online-Jobbörsen

Die wichtigsten Tools bei der Jobsuche sind heutzutage Online-Jobbörsen. Um eine breite Masse an Bewerbern zu erreichen, sollten Unternehmen ihre Stellenausschreibungen auf mehreren bekannten Online-Jobbörsen veröffentlichen und wenn möglich auf den jeweiligen Jobportalen ein vollständiges Unternehmensprofil anlegen, auf dem sich potenzielle Bewerber gleich informieren können.

Das eigene Bewerberportal: HR-Software und Chatbots

Ein umfassendes Bewerberportal auf der eigenen Unternehmenswebsite ist im digitalen Zeitalter ebenfalls unerlässlich. Eine spezielle HR-Software macht es möglich, die fachlichen und persönlichen Kriterien der Bewerber professionell auszuwerten und relevante Bewerber herauszufiltern.

Der Bewerbungsvorgang kann mittels Chatbots aufgelockert und interaktiver gestaltet werden. Dabei müssen die Bewerber nicht einfach nur ein langweiliges Formular ausfüllen, sondern werden von einem Chat-Tool nach ihren Daten gefragt. Das kommt einem persönlichen Gespräch nahe und spart den Recruitern viel Zeit.

SEO-optimierte Unternehmenswebsite

SEO-Recruiting gehört ganz klar zu den aktuellen Trends im Personalmarketing. Viele qualifizierte Fachkräfte suchen im Internet gezielt nach einem attraktiven Arbeitgeber. Mit einer SEO-optimierten Unternehmenswebsite steigen die Chancen, bei den Suchergebnissen weit vorne zu stehen und bei potenziellen Bewerbern zu punkten.

Aktive Ansprache auf Business-Netzwerken

Am besten spricht man qualifizierte Fachkräfte an, bevor sie sich auf Jobsuche begeben. Diese aktive Ansprache seitens der Unternehmen ist auf Business-Plattformen wie Xing und LinkedIn, aber auch auf Facebook und Instagram möglich. Der große Vorteil ist, dass sich Recruiter auf den Profilen im Vorfeld über Werdegang und Fähigkeiten potenzieller Kandidaten informieren und in Ruhe geeignete Personen auswählen können.

Die Bewerber-Erfahrung optimieren

Es ist jedoch nicht genug, potenzielle Bewerber auf vakante Stellen aufmerksam zu machen, sondern die Talente müssen erst vom Unternehmen überzeugt werden. Es ist daher ganz entscheidend, den Kandidaten eine positive Bewerber-Erfahrung (Candidate Experience) zu bereiten. Von der Stellenausschreibung über die Kontaktaufnahme bis zum Bewerbungsgespräch muss alles hochprofessionell abgewickelt werden und der Bewerber muss sich in jeder Phase gut betreut fühlen. Zu lange Wartezeiten, knappe Rückmeldungen oder ein fehlendes Feedback wirken unprofessionell und können einen schlechten Eindruck beim Bewerber hinterlassen. Selbst eine Absage muss mit viel Fingerspitzengefühl übermittelt werden.

Um im digitalen Zeitalter an geeignete Fachkräfte und Talente zu kommen, sollten Unternehmen also unbedingt moderne Tools nutzen und sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Im Zweifelsfall ist es ratsam, sich an ein Consulting-Unternehmen aus dem HR-Bereich zu wenden, das für einen optimalen Auftritt als Arbeitgeber und ein professionelles Personalmarketing sorgt.

2019-07-05T11:03:32+02:00 5. Juli 2019|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar