Ist der Weiterbildungsbedarf für die Führungskräfte und Mitarbeiter im Unternehmen erst einmal festgelegt, müssen passende Veranstaltungen gebucht werden. Doch hier die Spreu vom Weizen zu trennen, ist schwierig. Jeder Seminaranbieter verspricht, selbst der beste zu sein. Doch wo Sie für Ihr Geld tatsächlich geballtes Know-how in einer angenehmen Form präsentiert bekommen, bleibt bis zum Beginn des Seminars unklar.

Auswahlkriterien für Weiterbildungen

Sicherlich können Sie sich anhand verschiedener Kriterien zumindest einen groben Überblick darüber verschaffen, wie Weiterbildungen aufgebaut sind. Dabei können Sie sich von folgenden Leitfragen leiten lassen:

  • Stimmen die verfolgten Lernziele mit Ihren Anforderungen überein?
  • Sind die vorgegebenen Inhalte für Ihr Unternehmen relevant?
  • Wie lange dauert die Weiterbildung und wie ist sie zeitlich gegliedert?
  • Welcher Methoden der Inhaltsvermittlung bedient sich der Trainer?
  • Welche Qualifikation weisen die Lehrkräfte und Trainer auf?
  • Wie hoch sind die Kosten?
  • Wo findet die Weiterbildung statt?
  • Wie groß sind die Lerngruppen?
  • Gibt es Lernerfolgskontrollen und wie sehen diese aus?
  • Handelt es sich um einen Zertifikatslehrgang oder steht am Ende des Lehrgangs eine Prüfung vor einer Prüfungskommission (z. B. der Kammern)?
  • Wie ist der Lernort ausgestattet?
  • Obwohl die meisten Lehrgangsanbieter Broschüren oder auch Informationen im Web bereitstellen, werden Sie nur selten all diese Fragen ad-hoc beantworten können. Scheuen Sie sich dann nicht, das betreffende Bildungsinstitut zu kontaktieren und die verbleibenden Fragen zu klären.

    Persönliche Erfahrungen nicht ersetzbar

    Bei allen sachlichen Informationen im Vorfeld spielt eine Komponente allerdings eine ganz wichtige Rolle: die persönlichen Erfahrungen anderer Teilnehmer. Keine Lehrgangsinformation verrät, inwiefern der Trainer in der Lage ist, das Wissen gut zu vermitteln, die Teilnehmer einzubeziehen und ihre Erwartungen umzusetzen. In der Praxis gestaltet es sich allerdings schwierig, an solche Erfahrungsberichte zu gelangen. Trainings sind eine recht individuelle Sache, weshalb es auch im Internet bisher kaum die Möglichkeit gibt, Trainer zu bewerten.

    Eine Neuerung stellt in diesem Zusammenhang das Angebot von personalmanagement.info dar. Hier sind zahlreiche Top-Trainer aus Deutschland gelistet. Menschen, die an deren Seminaren teilgenommen haben, können ihre Trainer ab sofort mit bis zu fünf Sternen bewerten und damit ihre Zufriedenheit zum Ausdruck bringen. Selbstverständlich haben sie auch die Möglichkeit zu erwähnen, was ihnen gut oder weniger gut gefallen hat, was der Trainer vielleicht noch verbessern könnte und ob ihre Erwartungen erfüllt wurden.

    Diese Trainerbewertungen können für Unternehmen, die sich über die Wahl des geeigneten Trainers noch unschlüssig sind, das entscheidende Zünglein an der Waage sein. Sie bringen auch den persönlichen Aspekt, der bei der rein sachlichen Entscheidung über die Eckdaten der Weiterbildung fehlt, in die Abwägung und sorgen so für eine fundierte Entscheidung.

    Whitepaper zum Thema