Jedes Jahr werden in Deutschland 585.000 Unternehmen gegründet. Meist war die erste Hürde der Firmengründung einen konkreten Businessplan aufzustellen, indem Unternehmensprodukte oder -Dienstleistung aufgegriffen werden und sie sich auf diesem Weg eine Startfinanzierung sichern konnten. Nun müssen sie damit beginnen, auf einem Stark von Konkurrenz umkämpften Markt auf sich aufmerksam zu machen. Hierbei sind Werbemittel ein nicht zu unterschätzendes Instrument?

Werbemittel: Ein vielseitiges Medium

Der klare Vorreiter in puncto Werbemittel sind die Vereinigten Staaten. Als die Französische Revolution in Europa begann, wurden in den USA erstmals Werbeartikel eingesetzt. Anstecker machten auf den Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen George Washington aufmerksam. Heute ist die Auswahl an Werbemitteln größer denn je. Sie bedienen eine große Anzahl an Bedürfnissen und müssen von Unternehmen aus diesem Grund passend ausgewählt werden.
Werbemittel kann im Grunde alles sein, wenn es mit dem Firmenlogo, dem Firmendesign oder einer Unternehmensbotschaft ausgestattet wird. Im Laufe der Jahre haben sich unterschiedliche Werbeträger entwickelt, die je nach Anforderungen unterschiedlich eingesetzt werden können.

Das Spektrum von Werbeartikeln ist immens. Es kann sich um nahezu jeden Gegenstand handeln, der für ein Unternehmen mit einem Aufdruck, einer Gravur oder Ähnlichem versehen wird. Besonders weit verbreitet sind Kugelschreiber, Feuerzeuge, Einkaufswagenchips, Regenschirme, Luftballons und Süßigkeiten. Doch Firmen können sich auch für ausgefallenere Werbeartikel entscheiden, beispielsweise bietet Crimex ein breitaufgestelltes Sortiment, das auch Nackenkissen, Laptoptaschen, Lautsprecher, Thermobecher und vieles mehr beinhaltet. Werbeartikel sollen für den Empfänger einen Nutzen haben, denn jedes Mal wenn er den Artikel sieht oder gebraucht, wird er an das Unternehmen erinnert. Außerdem werden andere Menschen auf das Unternehmen aufmerksam gemacht, beispielsweise weil sie einen mit dem Logo bedruckten Regenschirm auf der Straße sehen. Zudem wird die Kundenbindung gestärkt.

Welche Erscheinungsformen sind vorhanden

Werbung hat viele Erscheinungsformen. Werbung im Fernsehen, Internet oder Radio sind weiterhin sehr beliebt. Die Kosten hierzu befinden sich inzwischen in einem akzeptablen Rahmen. Mit der Wahl des Spots kann zudem eine bestimmte Zielgruppe angesprochen werden.
Im Gegenzug reicht das Spektrum von Anzeigen von Zeitungsannoncen auch über Werbung im Internet. Auch diese Anzeigen können an bestimmte Zielgruppen angepasst werden.
Für Unternehmen interessant sind Präsentationen. Kunden und Geschäftspartner sind wichtige Träger jedes Unternehmens. Sie können mit passenden Werbemitteln angesprochen werden.

Traditionelle Werbemittel sind auch weiterhin wichtig

Trotz der wachsenden Relevanz des Internets verlieren traditionelle Werbemittel nicht an Bedeutung. Zu diesen gehören:

– Roll-Up-Displays: Sie gehören zur Grundausstattung einer mobilen Präsentation. Roll-Up-Displays eignen sich für Messestände oder Promo-Aktionen.
– Broschüren & Kataloge: Kataloge und Broschüren informieren auf mehreren Seiten über das Firmenangebot.
– Flyer: Der Flyer ist eines der ältesten Werbemittel der Welt. Dank seiner günstigen Produktion und leichten Verbreitung ist er ein effektives Werbemittel.

Der Vorteil aller traditionellen Werbemittel ist, dass Unternehmen sie heute unkompliziert in Auftrag geben können. Hier kommt wieder dir wachsende Relevanz des Internets zu trage. Firmen können über wenige Klicks Aufträge über Online-Druckereien wie Print24 in Auftrag geben. Dort haben sie die Möglichkeit, Flyer, Roll-Up-Displays und andere Werbemittel zu gestalten und in der gewünschten Anzahl zu bestellen. Die Lieferung erfolgt anschließend direkt zum Unternehmen.

Werbemittel ohne eine Botschaft machen weniger Sinn

Die Effizienz von Werbemitteln ist an die Unternehmensbotschaft, die Firmenphilosophie und Produkte oder Dienstleistungen gebunden. Einige Unternehmen haben es jedoch geschafft, eine einmalige Botschaft oder einen Slogan zu etablieren, der sie einwandfrei in der Öffentlichkeit identifizieren lässt. Wer es diesen gleich machen möchte, sollte beginnen die eigene Außendarstellung im öffentlichen Raum auszubauen.

Whitepaper zum Thema