Personal-Wissen.de » Personaler-News » Talent Sourcing mit dem finest jobs Talentpool

Talent Sourcing mit dem finest jobs Talentpool

Bei der Suche nach geeigneten Fachkräften können Unternehmen sich heute nicht mehr darauf verlassen, dass ihnen Bewerbungen zufliegen. Stattdessen wollen die Talente gefunden werden. Crowd- und Reverse Recruiting gewinnen daher an Bedeutung. Mit der Jobbörse finest-jobs.com des HR-Software Anbieters rexx systems greifen Sie diese Trends auf und finden die besten Fachkräfte für Ihr Unternehmen.

Demoskopen haben Anfang des neuen Jahrtausends nach massiv steigenden Arbeitslosenzahlen vorausgesagt, dass sich das Kräfteverhältnis auf dem deutschen Stellenmarkt Mitte des zweiten Jahrzehnts komplett umkehren wird. Und sie haben Recht behalten. Der Zukunftsforscher Christian Schuldt hat 2015 in einem SZ-Artikel über die Generation Z der um oder nach 2000 Geborenen prophezeit, dass sich künftig „Firmen bei den jungen Mitarbeitern bewerben, nicht umgekehrt“, und er hat ebenfalls Recht behalten.

Mittlerweile trifft das auf alle Altersgruppen zu. Angesichts historisch niedriger Arbeitslosenzahlen von 2,368 Millionen im November 2017 ist es nicht mehr nur der sooft zitierte Fachkräftemangel, der Unternehmen plagt. Viele von ihnen haben überhaupt Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden.

Bewerben Sie sich als Arbeitgeber

Daher gilt es, bei der Talentsuche neue Wege zu gehen und auch soziale Netzwerke und persönliche Empfehlungen einzubinden und sich als Arbeitgeber bei den potenziellen Mitarbeitern zu bewerben. Das steckt hinter den neuen HR-Trendthemen Private Headhunting, Reverse- und Crowd Recruiting.

Der Hamburger HR-Softwarespezialist rexx systems hat diese Trends aufgegriffen und mit finest jobs eine der am schnellsten wachsenden professionelle Jobbörsen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit monatlich rund 200.000 Besuchern ins Leben gerufen. Unternehmenskunden des HR-Hauses profitieren zudem von kostenlosen Stellenanzeigen.

Grundsätzlich profitieren Sie als Unternehmen oder HR-Abteilung auch von einem stetig wachsenden Partnernetzwerk mit Schnittstellen zur Bundesagentur für Arbeit und zu Job-Plattformen wie Kimeta, Trovit und Carrerjet für eine automatische zusätzliche Verbreitung Ihrer Stellenanzeigen.

Über Ihre Recruiting-Software können Sie Ihre Stellenangebote als XML-Feeds an finest-jobs.com senden und automatisch veröffentlichen lassen. Die monatlichen Gebühren für 10 bis 100 gleichzeitige Stellenangebote reichen von 250 bis 1.000 Euro.

Fischen Sie im Talentpool und nicht im Trüben

Einer der ganz großen Pluspunkte von finest-jobs.com ist ein stark wachsender Talentpool. In dem Reverse Recruiting Portal sind aktuell bereits über 10.000 aktuell suchende Kandidaten hinterlegt – und täglich werden es mehr.

Registrierte Unternehmen können den Talentpool kostenlos durchsuchen und bis zu fünf Talente pro Woche ebenfalls kostenlos kontaktieren. Die potenziellen Bewerber entscheiden anschließend, ob sie den Kontakt aufnehmen wollen. Video: So funktioniert der finest-jobs-Talentpool: 

Melden Sie sich als Arbeitgeber noch heute im finest-jobs-Talentpool an und lassen Sie sich mit Ihrem eigenen Firmen-Account registrieren. Somit erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf Tausende von Talenten, die aktuell auf Jobsuche sind. 

2018-04-11T13:55:02+00:00 10. April 2018|Personalmanagement|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar