Personal-Wissen.de » Personaler-News » Inbound-Marketing in HR: Mehr Leads und qualifizierte Bewerber gewinnen

Inbound-Marketing in HR: Mehr Leads und qualifizierte Bewerber gewinnen

Personaler müssen Leads generieren, um genügend potenzielle Mitarbeiter anzusprechen. Herkömmliche Maßnahmen wie Jobinserate stoßen mittlerweile auf zu wenig Resonanz. Eine vielversprechende Lösung besteht darin, Bewerber wie Kunden zu sehen und ihnen die Mitarbeit im Unternehmen schmackhaft zu machen. Dies setzt voraus, dass Sie die Bedürfnisse geeigneter Kandidaten kennen und diese mit Ihren Inhalten erreichen. Für diese Form der Personalgewinnung versprechen Inbound-Marketing-Maßnahmen gute Erfolge.

Bewerber indirekt ansprechen und als Leads gewinnen

Beim Inbound-Marketing sprechen Sie Ihre Bewerber indirekt an, indem Sie deren Wünsche analysieren und hilfreiche Informationen bereitstellen. Das Konzept beruht darauf, dass Sie von möglichen Jobkandidaten gefunden werden, die Sie als Leads gewinnen:

  • Im ersten Schritt des Inbound-Marketings stellen Sie relevante Informationsbeiträge in einem Blog online oder bieten Inhalte im Austausch für Kontaktdaten an.
  • Mit Anmeldungen zum Newsletter und dem Download von Dokumenten binden Sie Interessenten an Ihr Unternehmen und verwandeln sie in Leads.
  • In weiterer Folge stellen Sie diesen Leads laufend wertvolle Inhalte zur Verfügung, um sie als Kunden beziehungsweise Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Gründe, warum Inbound-Marketing in HR sinnvoll ist

Wenn Sie qualifizierte Kandidaten anziehen möchten, müssen Sie sich auf dem Bewerbermarkt gegen andere Unternehmen durchsetzen. Inbound-Marketing hilft Ihnen dabei,

  • den Jobkandidaten einen realen Eindruck von Ihrem Unternehmen zu vermitteln und authentisch aufzutreten.
  • ein Image als fortschrittlicher Arbeitgeber aufzubauen und Ihre Reichweite in den einschlägigen Kreisen zu erhöhen.
  • das Interesse von Kunden und Bewerbern mit informativen Fachtexten zu gewinnen und Leads zu generieren.
  • Ihr Expertenwissen in Beiträgen zu vermitteln und damit Talente anzusprechen, die nach guten Antworten auf Fachfragen suchen.

Mit Inbound-Marketing-Instrumenten können Sie bei Schulabgängern und Studenten bereits in einem frühen Stadium Interesse für Ihr Unternehmen wecken. Wenn Sie wichtige Fragen dieser Zielgruppen zufriedenstellend beantworten, bieten Sie sich in späterer Folge auch als attraktiver Arbeitgeber an.

SEO, Kanäle und Software-Lösungen nutzen

Doch zuerst müssen Sie und Ihr Unternehmen für potenzielle Bewerber auffindbar sein. Die Suche beginnt für viele Internetuser, die sich für Fachthemen und Betriebe interessieren, mit einer Recherche in den Suchmaschinen. Deshalb sollten Sie bedeutende Keywords ausfindig machen und entsprechende Inhalte in Ihrem Blog veröffentlichen, die für Ihre Zielpersonen relevant sind.

Sie haben verschiedene Kanäle zur Auswahl, um mit späteren Bewerbern Kontakte zu knüpfen:

Karrierewebsite

Idealerweise gestalten Sie Ihre Karrierewebsite als Informationsportal, das alle wichtigen Fakten über Ihr Unternehmen zusammenfasst. Trotz des hohen Informationsgehalts sollte diese Seite nicht langweilig wirken und mit ansprechenden Formaten wie Mitarbeiterinterviews, Videos und Fotos aus dem Unternehmensalltag aufgelockert sein.

Magazin oder Blog

Ein wichtiges Instrument, um Jobinteressenten auf Ihre Website zu lenken, ist ein Fachmagazin oder ein Blog. Hier sprechen Sie Ihre Bewerber mit laufenden Fachbeiträgen an oder Sie lassen Mitarbeiter interessante Geschichten aus Ihrem Unternehmen erzählen.

Soziale Medien

In puncto Arbeitgebersuche und Bewerbung gilt das Karriereportal XING als wichtige Rechercheplattform für unzählige Studenten und Hochschulabsolventen. Deshalb sollten Sie mit einem ansprechenden Unternehmensprofil auf XING vertreten sein und hier interessante Neuigkeiten veröffentlichen. Zusätzlich ist es sinnvoll, Beiträge in den sozialen Netzwerken Instagram und Facebook zu präsentieren.

Unabhängig davon können Sie Ihre Inbound-Marketing-Kampagne im HR-Bereich bequem gestalten und automatisieren, indem Sie passende Software-Programme einsetzen. Eine solche Lösung unterstützt Sie dabei, das Verhalten Ihrer Nutzer zu untersuchen, geeignete Inhalte via E-Mail an Interessierte zu versenden und Marketingmaßnahmen individuell auf die Bewerber abzustimmen.

2018-09-19T10:37:28+00:00 16. Mai 2018|Recruiting|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar