fbpx


Höchsteintrittsalter für betriebliche Altersvorsorge: Keine Diskriminierung

Erhalten nur Mitarbeiter, die vor dem 50. Geburtstag in das Unternehmen eintreten, eine Betriebsrente, liegt darin keine Diskriminierung wegen des Geschlechts oder des Alters. Das Bundesverfassungsgericht hält diese Altershöchstgrenze bei der betrieblichen Altersvorsorge für zulässig. [...]

2019-10-24T17:41:17+02:00 31. Oktober 2019|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Hinterbliebenenversorgung für Witwe: Klausel zur Mindestehedauer unwirksam

Eine Klausel zur Mindestehedauer bei der Hinterbliebenenversorgung ist unwirksam. Lesen Sie hier, warum das BAG den Anspruch auf Zahlung der Witwenrente bejaht!

2019-04-26T21:00:37+02:00 27. April 2019|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Vom Wettbewerbsverbot zurückgetreten: Zahlungsanspruch auf Karenzentschädigung erlischt ex nunc

Ein Arbeitnehmer tritt unbeabsichtigt vom vereinbarten nachvertraglichen Wettbewerbsverbot zurück. Damit entfällt ab dem Zeitpunkt seiner Rücktrittserklärung sein Anspruch auf Karenzentschädigung. Der Fall: Ungewollter Rücktritt vom Wettbewerbsverbot Der Kläger vereinbarte mit der Beklagten ein dreimonatiges Wettbewerbsverbot, [...]

2018-04-18T23:37:52+02:00 14. Februar 2018|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Einsicht in die Personalakte: Rechtsanwälte müssen leider draußen bleiben

Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitnehmer gerne einen Blick in ihre Personalakte werfen wollen, beispielsweise um zu prüfen, ob eine zur Akte genommene Personalnotiz rechtens ist. Und das dürfen sie auch, denn § 83 [...]

2018-05-23T00:36:59+02:00 14. September 2016|Arbeitsrecht|0 Kommentare

Sexuelle Belästigung außerhalb des Betriebs: Fristlose Kündigung rechtlich haltbar

Auch Fehltritte nach Feierabend können eine fristlose Kündigung des Angestelltenverhältnisses bedeuten. Darüber hat kürzlich das hessische Landesarbeitsgericht in zweiter Instanz ein richtungsweisendes Urteil gefällt. Der Fall: Hallenmeister belästigt Verwandtschaft des Kollegenkreises Der Hallenmeister einer städtischen [...]

2018-08-08T13:16:46+02:00 17. März 2015|Arbeitsrecht|0 Kommentare
Nach oben