Akkordlohn 2013-04-22T09:14:51+00:00

Beim Akkordlohn handelt es sich um eine leistungsgerechte Vergütung. Dabei liegt der Lohnhöhe nicht die gearbeitete Zeit zugrunde, sondern die Quantität des Arbeitsergebnisses. Hierfür wird anhand einer Normalleistung ein Akkordrichtsatz ermittelt, mit dessen Hilfe der Lohn berechnet werden kann. Er enthält einerseits einen Mindestlohn und andererseits einen Zuschlag für die geschaffte Menge. Je mehr der Arbeitnehmer produziert desto höher fällt seine Vergütung aus.

Eine Unterform des Akkordlohns ist der Gruppenakkord. Dabei zählt nicht nur die Leistung des Einzelnen, sondern die Ausbringung einer kompletten Gruppe wird als Gruppenleistung bewertet. Dementsprechend erhält jedes Gruppenmitglied denselben Akkordaufschlag.