Personal-Wissen.de » Vorlagen / Checklisten » Vorlage für ein Zielvereinbarungsgespräch

Vorlage für ein Zielvereinbarungsgespräch

Das alte Jahr geht zu Ende: Nun ist es wieder einmal an der Zeit, ein Resümee über das vergangene Jahr zu ziehen und einen Ausblick in das Jahr 2013 zu wagen. Dies gilt natürlich auch für die Personalarbeit, denn die nächsten Zielvereinbarungsgespräche stehen spätestens jetzt an. Mit einem Formular für die Zielvereinbarung und das zugehörige Gespräch ist es einfach, alle Gespräche einheitlich zu gestalten.

Aufbau Ihrer Zielvereinbarungsgespräch Vorlage

Am Anfang Ihrer Vorlage halten Sie die wichtigsten Daten zum Gespräch fest:

  • Wer hat daran teilgenommen (Mitarbeiter, Vorgesetzter, Personalabteilung)?
  • Wann hat das Zielvereinbarungsgespräch stattgefunden?
  • Welchen Zeitraum betrifft das Zielvereinbarungsgespräch?

Im Anschluss folgen zwei große Blöcke, einer für die Betrachtung für die vereinbarten Ziele der vergangenen Periode und einer für die Vereinbarung neuer Ziele für das kommende Jahr.

Einschätzung des Grads der Zielerreichung

Eine Beurteilung der vergangenen Ziele wird nicht nur vorgenommen, um dem Mitarbeiter ein Feedback zu geben (was natürlich sehr wichtig ist), sondern oft auch, um einen etwaigen vertraglich vereinbarten Bonus festzusetzen. Die Auszahlung von Boni und Leistungsprämien ist häufig nach dem Zielerreichungsgrad gestaffelt. In Ihrer Vorlage für das Zielvereinbarungsgespräch sollten Sie daher in diesem ersten Block mit Formularfeldern eine Tabelle mit drei Spalten vorsehen:

  • vereinbartes Ziel
  • Grad der Zielerreichung
  • Einflüsse

In die Spalte „vereinbartes Ziel“ übertragen Sie die vereinbarten Ziele aus der letzten Zielvereinbarung. Den Grad der Zielerreichung sowie die Einflussfaktoren (sowohl persönliche als auch nicht oder nur teilweise beeinflussbare Einflussfaktoren von außen) erarbeiten Sie gemeinsam mit Ihrem Mitarbeiter im Gespräch.

Das Herzstück: Die Vereinbarung neuer Ziele

Nun kommt der wichtigste Teil des Zielvereinbarungsgesprächs. In Ihrem Formular sollten Sie hier wiederum mehrere Felder vorsehen. Vereinbaren Sie mit Ihrem Mitarbeiter Ziele für das kommende Jahr. Achten Sie darauf, dass diese Ziele realistisch und erreichbar sind, aber auch eine Herausforderung darstellen. Sie müssen außerdem messbar sein, da Sie sonst Schwierigkeiten haben werden, in einem Jahr einen Zielerreichungsgrad festlegen zu können. Ein Beispiel: Statt „Verbesserung der Kundenzufriedenheit um x Prozent“ nutzen Sie als Ziel beispielsweise „Reduzierung der Kundenreklamationen um x Prozent“, da dieses Ziel messbar ist.

In Ihrer Zielvereinbarungsgespräch Vorlage listen Sie alle vereinbarten Ziele nach der jeweiligen Priorität geordnet ein – das wichtigste zuerst. Halten Sie zu jedem Ziel gesondert fest, welche Maßnahmen für die Erreichung des jeweiligen Ziels vorgesehen sind. Diese müssen noch nicht genau ausgearbeitet sein, aber es sollte zumindest stichpunktartig festgehalten werden, welchen Weg der Arbeitnehmer zu gehen gedenkt. Um die Zielerreichung später auch tatsächlich feststellen zu können, sollten Sie in zwei weiteren Spalten sowohl den Termin festhalten, bis zu dem das Ziel umgesetzt sein soll, sowie die Messgröße, an der die Zielerreichung gemessen werden soll.

Ein positiver Gesprächsabschluss

Wenn Sie sich über die Zielvereinbarungen einig sind und das Ende des Gesprächs bevor steht, sollten Sie die Verbindlichkeit der getroffenen Vereinbarungen durch Ihre Unterschrift und die Ihres Mitarbeiters bestätigen.

2014-06-25T17:29:01+00:00 28. Dezember 2012|Vorlagen / Checklisten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Die Topauswahl von heute für unsere Leser:
Empfohlen von Recommended by NetLine