Personal-Wissen.de » Vorlagen / Checklisten » Zielvereinbarung – Ziele festschreiben leicht gemacht

Zielvereinbarung – Ziele festschreiben leicht gemacht

Wenn Sie einen Überblick über die Leistungen Ihrer Mitarbeiter haben wollen und es dabei wichtig ist, dass diese bestimmte Ziele erreichen, kann es sinnvoll sein, eine Zielvereinbarung als vertragliche Nebenabrede zum Arbeitsvertrag zu verfassen. Wenn Ihre Angestellten die Zielvereinbarung annehmen, verpflichten Sie sich gleichzeitig dazu, diese auch einzuhalten. Üblich ist es, diese Vereinbarungen auf ein Jahr abzuschließen und nach diesem Zeitraum wird dann überprüft, ob diese erreicht wurden. Daneben können auch Meilensteine festgelegt werden, die in kürzeren Abständen zu erreichen sind. Eine Zielvereinbarung Vorlage gibt Ihnen ein paar Anhaltspunkte, worauf Sie beim Verfassen achten sollten.

Realistische Ziele festlegen

Bei der Festlegung der Ziele sollten Sie gut überlegen, ob diese auch realistisch in dem festgelegten Zeitrahmen zu erreichen sind. Angestellte fühlen sich von einer Zielvereinbarung eher motiviert, wenn diese zwar anspruchsvoll, aber auch realistisch ist. Bei realitätsfernen Ansprüchen sinkt die Arbeitsmoral eher und beide Seiten könnten nicht von den Vereinbarungen profitieren. Bei den Zielen gibt es unterschiedliche zeitliche und inhaltliche Punkte, die festzulegen sind. Strategische Ziele befassen sich mit langfristigen Angelegenheiten, operative Ziele richten sich an mittel- oder kurzfristigen Meilensteinen aus und das Erlebnisziel umfasst ganz konkrete Zielvorgaben zum Umsatz, Zeitrahmen, etc. Ein Zielvorgaben Muster bietet Ihnen ein Schriftstück, welches Sie nur noch an Ihre individuellen Gegebenheiten anzupassen brauchen.

Leistungsanreize durch Prämien

Den Angestellten kann durch attraktive Prämien ein Anreiz gegeben werden, um auch tatsächlich an den vereinbarten Zielen zu arbeiten. Diese werden Zielerreichungsprämien genannt und nach Ende des vereinbarten Zeitraums ausgezahlt. Grundsätzlich ist die Prämie verhandelbar und beide Parteien können ihre Vorstellungen darlegen, um sich dann gemeinsam auf einen Betrag zu einigen. Dieser kann bei Teilerfolgen entsprechend angepasst werden. Damit sich die Mitarbeiter auch sicher sein können, am Ende eine Prämie zu erhalten, sollten die Vereinbarungen so klar und unmissverständlich wie möglich formuliert werden. Am Ende entscheiden Sie als Arbeitgeber darüber, ob die Zielvereinbarung eingehalten wurde. Diese Entscheidung sollte natürlich realistisch und nicht willkürlich erfolgen, damit Ihre Mitarbeiter auch eine gute Möglichkeit haben, die Vorgaben zu erfüllen.

Kostenfrei downloaden: Vorbereitungsblatt für das Zielvereinbarungsgespräch



2017-05-22T12:16:32+00:00 7. Oktober 2015|Vorlagen / Checklisten|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. […] Wichtig ist stets, dass die Mitarbeiter durch das Vergütungssystem eine realistische Chance haben, ihren Verdienst zu steigern. Werden beispielsweise die Ziele in Zielvereinbarungen zu hoch gesteckt, geht von ihnen kaum ein Anreiz aus. Der Mitarbeiter findet sich stattdessen von vornherein damit ab, das Ziel nicht schaffen zu können. Vergleichen Sie hierzu unseren Artikel zum Thema „Zielvereinbarung“. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Die Topauswahl von heute für unsere Leser:
Empfohlen von Recommended by NetLine