Personal-Wissen.de » Personaler-News » Gut drucken vom Schreibtisch aus

Gut drucken vom Schreibtisch aus

Bürosachbearbeiter und Personaler drucken viel und häufig und der Gang zum Kopierer kann zur Qual werden. Schauen wir auf eine andere Lösung.

Die traditionelle Druckerei

Man kennt es – neben der Kaffeemaschine ist der Drucker das wahrscheinlich bekannteste und am meisten benutzte Gerät in Büros. Wenn man dann nur Tintenstrahldrucker an den Arbeitsplätzen und nur wenige große Kopier-/Drucker-Kombigeräte für das Büro zur Verfügung hat, wird das Drucken von umfangreichen Aufträgen schnell zum Wettkampf der Bürobesetzung. Aber es geht auch anders. Man kann nämlich größere Aufträge in einer Druckerei drucken lassen.

Eine Druckerei bietet den Vorteil, dass dort Fachleute vor Ort sind, welche anzahlintensive Aufträge gewohnt sind. Das heißt, die Druckerei wird schnell und unkompliziert Großaufträge wie zum Beispiel den Konferenzmappendruck für eine internationale Konferenz oder einfache Personalakten und Bewerberakten als Bürovorrat umsetzen können. Außerdem sind Druckereiabgestellte Fachleute, welche auch beraten, anleiten und Projekte auch erstellen können.

Man muss sich jedoch in den meisten Fällen selbst zu Druckerei begeben, um den Druck in Auftrag zu geben oder das Ergebnis in Empfang zu nehmen. Und auf jeden Fall, da die lokale Konkurrenz an Druckereien am Standort meist überschaubar ist, ist man dem Preisgefüge auch ein wenig ausgeliefert. All dies lässt sich jedoch vermeiden, wenn man eine Onlinedruckerei engagiert.

Die Onlinedruckerei

Man stelle sich vor, kurz vor Feierabend kommt noch ein großer Auftrag für einen kurzfristigen Druck herein und man selbst hat weder Zeit noch Ressourcen, dies umzusetzen. Die Druckerei ums Eck ist auch geschlossen. Also bleibt nur die Onlinedruckerei, wie zum Beispiel die Printendo Onlinedruckerei. Diese hat rund um die Uhr geöffnet und kann Aufträge auch kurzfristig erledigen, was ein großer Vorteil von Onlinedruckereien ist.

Ein weiterer Vorteil ist das große Portfolio. Während sich manche lokalen Druckereien auf bestimmte Drucke spezialisiert haben und andere ablehnen, kann man bei einer Onlinedruckerei sicher sein, dass alles umgesetzt wird. Neben traditionellen Kopier- und Druckaufträgen können so auch Flyer und Falzflyer online gedruckt werden. Und hat man Änderungswünsche, so ist Printendo auch per Mail oder Telefon immer erreichbar.

Der umgesetzte Druckauftrag muss auch nicht abgeholt werden, sondern kann ohne Probleme per Kurier oder Post ins Büro geliefert werden.

Mit der Nutzung einer Onlinedruckerei spart man Zeit und Geld und kann sich auf das Kerngeschäft konzentrieren – das Personalwesen.

2019-12-11T10:39:50+02:00 9. Dezember 2019|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar