Personal-Wissen.de » Personaler-News » Diese 6 Recruiting Trends 2019 bestimmen die Zukunft der Bewerbersuche

Diese 6 Recruiting Trends 2019 bestimmen die Zukunft der Bewerbersuche

Recruiting Marketing, Candidate Experience und Chatbots sind nur einige Punkte, die die Recruiting Trends 2019 prägen. Diese sechs Entwicklungen zeigen Ihnen, welche Wege bei der Bewerbersuche Zukunft haben.

Trend 1: Recruiting Marketing

Die Herausforderungen des Arbeitsmarktes, allen voran der Fachkräftemangel, führen dazu, dass die Marketingtechniken auch im Recruiting Anwendung finden (z. B. Content Marketing). Mittels Recruiting Marketing können sich Unternehmen aktiv als Arbeitgeber anbieten, Karrieremöglichkeiten aufzeigen und den direkten Austausch mit potenziellen Kandidaten suchen. Im Idealfall erfolgt die Kontaktaufnahme, bevor der spätere Bewerber seine Jobsuche startet. Moderne Tools und Softwarelösungen unterstützen dabei, die richtige Bewerbergruppe zu erreichen, passende Kandidaten zu finden und einen Bewerberstamm anzulegen.

Trend 2: Inbound Recruiting

Der Trend des Inbound Recruitings wendet die Techniken des Inbound Marketings auf potenzielle Bewerber an. Die Idee besteht darin, unbekannte Internetnutzer als Besucher auf die Firmen-Website zu führen, um sie sodann in Bewerber zu verwandeln und als Mitarbeiter zu engagieren. Bei dieser Recruiting-Strategie gilt es, die Phasen der Candidate Journey (Weg der Bewerber) zu durchlaufen und für den Kandidaten zu optimieren. Hierbei kommen verschiedene Instrumente von der SEO-Optimierung über Call-to-Actions und Talentepools bis hin zu Eventeinladungen und Live-Chats zum Einsatz.

Trend 3: Candidate Experience

Den Recruiting Trends 2019 zufolge verdient auch die Candidate Experience erhöhte Aufmerksamkeit. In diese Bewerbererfahrung gehen die Gefühle, Verhaltensweisen und Standpunkte ein, die die Kandidaten von der Jobsuche über das Auswahlverfahren bis zur Einstellung erleben. Ist die Candidate Experience positiv besetzt, steigt die Chance, dass geeignete Bewerber das Stellenangebot annehmen, sich im Falle einer Absage später erneut bewerben und das Unternehmen als Arbeitgeber weiterempfehlen. Eine negative Candidate Experience kann hingegen erhebliche Einbußen in der Rekrutierung mit sich bringen.

Trend 4: Recruiting-Chatbots

Im Jahr 2019 könnten Recruiting-Chatbots verstärkt zum Einsatz kommen und den Bewerbungsprozess interaktiver gestalten. Diese künstlichen Helfer erfüllen den Wunsch nach einer direkten und schnellen Kommunikation, die dem Recruiter Zeit erspart. Das System der Recruiting-Chatbots sieht so aus:

  • Ein Chatbot fragt den Bewerber vorab nach wichtigen Eckdaten wie Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Berufserfahrung, frühere Arbeitgeber, Gehaltswünsche und frühester Eintrittstermin.
  • Das System gibt diese Fakten in strukturierter Form an den Recruiter weiter.
  • Der Personaler entscheidet, welche Kandidaten er kontaktiert.

Die Recruiter-Chatbots machen den Bewerbungsprozess effizienter, weil der Recruiter nicht zahlreiche Lebensläufe von Kandidaten durchsehen muss, die von vornherein nicht in Frage kommen. Dieser Trend dürfte vor allem bei jungen Bewerbern gut ankommen.

Trend 5: SEO Recruiting

Die große Bedeutung von Google für die Internetrecherche erklärt, warum SEO Recruiting zu den aktuellen Trends gehört. Arbeitnehmer möchten für ein attraktives Unternehmen arbeiten und suchen ihre künftigen Arbeitgeber unter anderem über Google. Aus Unternehmenssicht ist SEO Recruiting eine passive Form der Bewerbersuche. Die Idee besteht darin, den Auftritt der Website so zu gestalten, dass Internetnutzer bei ihrer Suche nach einer neuen Anstellung das Unternehmen tatsächlich finden.

Trend 6: Social Recruiting

Mit sozialen Netzwerken wie Xing, Instagram, LinkedIn, Twitter und Facebook haben Unternehmen weitere Rekrutierungskanäle gewonnen. Die hier genutzten Profile und veröffentlichten Postings verraten interessante Details über das Fachwissen und die Fähigkeiten potenzieller Bewerber. Für Unternehmen sind die Social-Media-Accounts nicht nur geeignete Plattformen, um aktuelle Stellenanzeigen zu veröffentlichen. Sie können hier auch mit möglichen Kandidaten direkt in Kontakt treten und sie dazu ermuntern, sich für eine offene Stelle zu bewerben. Außerdem geben sie über ihre Social-Media-Accounts wertvolle Einblicke in den Arbeitsalltag im Unternehmen.

Diese Recruiting Trends liefern einige Anhaltspunkte, wie Unternehmen die Bewerbersuche im Jahr 2019 positiv gestalten können. Möchten Sie wissen, welche Methoden zukünftig im Recruiting zum Erfolg führen? Melden Sie sich jetzt kostenfrei zur Online Fokus Konferenz HR 2019 an. An fünf Tagen vom 25. bis 29. März 2019 partizipieren Sie an spannenden Vorträgen rund um Themen wie Recruiting, E-Learning oder New Work. Sichern Sie sich jetzt einen der letzten freien Plätze!

2018-12-21T13:16:57+00:00 21. Dezember 2018|Recruiting|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar